Weiterbildung Praxisanleitung (DKG)

ALLGEMEINE BESCHREIBUNG

Praxisanleitungen sind ein wichtiges Bindeglied im Wissensmanagement zwischen den Lernorten Theorie und Praxis. Für den klinischen Alltag ist von großer Bedeutung, dass die Mitarbeitenden entsprechend ihrer Qualifikation sicher in der Ausübung ihrer Tätigkeiten sind. Eine der Voraussetzungen ist es, Auszubildenden die entsprechenden Prozeduren kompetent zu vermitteln und sie bei der Entwicklung hin zur personen– und prozessorientierten Pflegegestaltung zu unterstützen.

Die Weiterbildung befähigt die Teilnehmenden, Anleitungen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer wissenschaftlicher Erkenntnisse zu planen, durchzuführen und zu evaluieren sowie an der Bewertung und Benotung fachpraktischer Leistungen mitzuwirken.

STRUKTUR DER WEITERBILDUNG

Die Weiterbildung erfüllt die aktuellen gesetzlichen Anforderungen über die Berufe in der Krankenpflege (KrPflG GuK) einschließlich der Ausbildungs– und Prüfungsverordnung (KrPflAPrV).
Die Weiterbildung umfasst insgesamt 300 Unterrichtseinheiten. Neben den Präsenztagen sind 24 Hospitationsstunden in der Anleitungspraxis zu absolvieren. Modul 1 und 3 schließen jeweils mit einer schriftlichen Lernzielkontrolle ab und in Modul 2 ist eine schriftliche Hausarbeit anzufertigen.

MODULE

Modul 1: Grundlagen der Praxisanleitung anwenden (100 UE)

  • Lernen
  • Theoriegeleitet Pflegen
  • Anleitungsprozesse planen und gestalten
  • Qualitätsmanagement

Modul 2: Im Tätigkeitsbereich der Praxisanleitung professionelle handeln (100 UE)

  • Die Rolle als Praxisanleiter wahrnehmen
  • Anleiten
  • Beurteilen und bewerten

Modul 3: Persönliche Weiterentwicklung fördern (100 UE)

  • Die Rolle des Praxisanleiters gestalten
  • Handlungskompetenz in der Praxis fördern
  • Mit kultureller Vielfalt professionell umgehen

ABSCHLUSS DER WEITERBILDUNG

Die erfolgreich abgeschlossenen Modulprüfungen und die Hospitationsnachweise bilden zusammen die Grundlage zur Zulassung zur mündlichen Abschlussprüfung. Nach erfolgreicher Teilnahme wird im Rahmen der Abschlussfeier eine aussagekräftige Teilnahmebescheinigung und das Notenblatt überreicht. Das DKG-Zertifikat wird umgehend nach Besiegelung durch die Bayerische Krankenhausgesellschaft ausgehändigt.

ZIELGRUPPE

Das Angebot richtet sich an Interessierte aus einer der nachfolgenden Berufsgruppen, die über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung verfügen:

  • Pflegefachkräfte mit dreijähriger Ausbildung
  • Operationstechnische Assistenten
  • Anästhesietechnische Assistenten
  • Notfallsanitäter
  • Hebammen/Entbindungspfleger

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

  • Anmeldeformular für Weiterbildungen
  • Berufsurkunde
  • Lebenslauf
  • Zeugnis der Abschlussprüfung
  • Nachweis über mindestens zweijährige Berufserfahrung in einem der genannten Ausbildungsberufe
  • Ggf. Kopie des Zertifikats der Fachweiterbildung

AUF EINEN BLICK

Termine:

17.02. - 21.02.2020
16.03. - 20.03.2020
11.05. - 15.05.2020
22.06. - 26.06.2020
13.07. - 17.07.2020
14.09. - 18.09.2020
06.10. - 07.10.2020

Zeit: 08.30 – 16.15 Uhr
Ort: Universitätsklinikum Augsburg, Verwaltungsgebäude 2, 1. Untergeschoss, Raum 7019

Teilnehmerzahl: 20 Personen
Teilnahmegebühr: 2.450,00 € pro Teilnehmer
Für die Mitarbeiter des Universitätsklinikums Augsburg werden die Teilnahmegebühren vom Arbeitgeber übernommen.

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

Hier finden Sie die Veranstaltung noch einmal zusammengefasst als PDF-Datei zum Anschauen und Ausdrucken:

Praxisanleitung

Wir freuen uns auf Sie!

Karte ausblenden